Charakter

Aus Einsteigerwissen zu World of Warcraft (WoW)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werbung buchen bei http://www.pooq.org/werbungbuchen.phpAlter schützt vor gar nichts! - Omageschichten - Buch bei Amazon

Charaktererstellung

Zu Beginn des Spiels erschafft sich jeder Spieler einen eigenen Charakter, mit dem er in der Spielwelt Abenteuer erleben kann. Bei der Erstellung des Charakters gibt es vier wesentliche Entscheidungen zu treffen.


Wahl des Servers

In "World of Warcraft" gibt es soviele Spieler, dass nicht alle Spieler auf der gleichen Spielwelt spielen können. Stattdessen gibt es mehrere Kopien der Spielwelt (die sogenannten Server), auf denen das Spielgeschehen parallel abläuft. Jede dieser Kopien spielt auf der gleichen Weltkarte und die einzelnen Spiele laufen unabhängig voneinander ab und beeinflussen sich gegenseitig nicht. Wenn man bereits Freunde hat, mit denen man zusammenspielen möchte, müssen natürlich alle Charaktere auf dem gleichen Server angemeldet sein.


Ansonsten ist es im Prinzip egal, welchen Server man auswählt, weil überall die gleiche Spielwelt vohanden ist. Allerdings gibt es doch einige Unterschiede zwischen den Servern. Der Hauptunterschied ist die Ausrichtung des Servers, jeder Server gehört zu einem der folgenden Typen und man sollte sich genau überlegen welcher Typ einem selbst am ehesten entgegen kommt.


  • PvE-Server: Dies ist der "normale" Servertyp, der von den meisten Spielern gewählt wird, weil er am wenigsten Ansprüche an den Spieler stellt. Er zeichnet sich dadurch aus, dass sich der Charakter ungestört auf sein eigenes Spiel konzentrieren kann. Kämpfe gegen andere Spieler sind nur an wenigen, deutlich markierten Orten möglich.
  • PvP-Server: Diese unterscheiden sich von den PvE-Servern dadurch, dass es in großen Teilen der Spielwelt möglich ist, Spieler der jeweils anderen Fraktion anzugreifen. Jede Fraktion besitzt zwar sichere Rückzugsgebiete, in denen man sich ungestört bewegen kann, doch in den anderen Gebieten kann man feindliche Spieler angreifen oder von ihnen angegriffen werden. Dadurch gewinnt das Spiel mehr Spannung und auch eine nicht zu unterschätzende diplomatische Note, jedoch kann es auch sehr deprimierend sein, nach langer Queste beim Kampf mit dem Endgegner von einem zufällig vorrüber laufenden, übermächtigen Spieler hinterrücks erschlagen zu werden.
  • Rollenspiel-Server: Rollenspiel-Server unterscheiden sich sichtlich nicht von anderen Servern. Jedoch wird es auf Rollenspielservern von allen Mitspielern erwartet, dass sie sich viel Zeit für rollenspielgerechte Kommunikation und rollenspielgerechtes Auftreten nehmen.


Ausserdem unterscheiden sich die Server in ihrer Auslastung und Verteilung. Auslastung meint hier die Anzahl aller Charaktere, die auf dem Server mitspielen. Je mehr Charaktere mitspielen, desto häufiger trifft man natürlich auch andere Charaktere im Spiel. Allerdings achtet die Spielleitung darauf, dass einzelne Server nicht zu sehr über- oder unterbevölkert sind. Ausserdem können die Fraktionen auf den Servern unterschiedlich verteilt sein und es gibt Server, auf denen eine der beiden Fraktionen (meist die Allianz) ungewöhnlcih stark vertreten ist. Insbesondere bei PvE-Servern kann sich das geringfügig bemerkbar machen.


Es ist prinzipiell möglich, mit einem bestehenden Charakter auf einen anderen Server zu wechseln. Dies wird von von Zeit zu Zeit von der Spielleitung sogar kostenlos angeboten, um die Serverauslastung besser zu steuern. Doch ansonsten kostet das Wechseln nach meinem Wissen eine Gebühr. Darüber hinaus bin ich nicht sicher, ob es ohne weiteres möglich ist zu einem Server eines anderen Typs (s.o.) zu wechseln.


Wahl der Fraktion

In "World of Warcraft" stehen sich zwei Fraktionen verfeindet gegenüber: die Allianz und die Horde. Auf PvP-Servern können sich diese sogar gegenseitig bekämpfen. Zu jeder der beiden Fraktionen sind die einzelnen Rassen und mit ihnen teilweise auch die Klassen zugeordnet. Wer sich also für eine bestimmte Klasse oder sogar für eine bestimmte Rasse entschieden hat, hat sich damit zumeist automatisch auch für eine der beiden Fraktionen entschieden.


Die Fraktion der Allianz gilt gemeinhin als die "Seite der Guten", während die Horde als die "Böse Seite" gilt. Allerdings läßt sich diese oberflächliche Auslegung durchaus anzweifeln, wenn man sich mehr Zeit nimmt, die Hintergrundschichten der einzelnen Rassen zu studieren. Im Allgemeinen entscheiden sich mehr Spieler für die Seite der Allianz, was sich dadurch bemerkbar macht, dass das Angebot in Auktionshäusern der Allianz meist etwas größer ist und das die Allianz im PvP-Kampf oftmals ein leichtes übergewicht hat. Darüber hinaus geht das Gerücht, das Spieler der Horde im Durchschnitt etwas abgeklärter, erwachsener und erfahrener auftreten sollen als Spieler der Allianz. Doch dazu wird es wohl niemals eine vertrauenswürdige Studie geben.


Wahl der Rasse

Die einzelnen Rassen im Spiel besitzen zwar leicht unterschiedliche Bonuseigenschaften, die aber einen vergleichsweise geringen Einfluß auf die Macht eines Charakters hat. Große Unterschiede gibt es jedoch beim Aussehen, das zwar keinen Einfluß auf die Macht des Charakters hat, aber sehr zur Identifikation beiträgt. Die Wahl der Rasse hat eine eher untergeordnete Bedeutung bei der Charakterentwicklung, da fast ausschließlich die Wahl der Wahl der Klasse über die Fähigkeiten des Helden entscheidet. Da für jede Rasse nur einige der Klassen zur Auswahl stehen wird man meist die Wahl der Rasse stark von der gewählten Klasse abhängig machen. Dennoch hat auch die Wahl der Rasse Einfluß auf das Spiel:

  • legt das Aussehen der Spielfigur fest (keine spieltechnische Bedeutung, aber wichtig für die Identifikation mit dem Charakter)
  • schränkt die Wahl der Charakterklasse ein
  • Legt die Startregion im Spiel fest
  • Gibt kleinere besondere Eigenschaften


Folgende Rassen gibt es im Spiel:


Rasse Boni Startgebiet erlaubte Klassen
Die Allianz
Draenei
  • kann sich selbst und andere über einen bestimmten Zeitraum heilen
  • Erhöht die Trefferchance von Gruppenmitgliedern im Nahkampf und mit Zaubern
  • widerstandsfähig gegen Schattenschaden
  • Juwelenschleifenfertigkeit erhöht
Azurmythosinsel Magier, Krieger, Paladin, Schamane, Jäger, Priester, Todesritter
Gnom
  • kann sich von geschwindigkeitsändernden Effekten befreien
  • Intelligenz (um +5) erhöht
  • widerstandsfähig gegen Arkanschaden
  • Ingenieurskunstfertigkeit erhöht
Dun Morogh Magier, Schurke, Hexenmeister, Krieger, Todesritter
Mensch
  • Verstohlenheitsentdeckung erhöht
  • Willenskraft (um +5) erhöht
  • Bonus beim Anstieg des Rufs (+10%)
  • Waffenkunde mit Schwertern und Streitkolben (um +5) erhöht.
Wald von Elwynn Magier, Priester, Paladin, Schurke, Hexenmeister, Krieger, Todesritter
Nachtelf
  • kann mit den Schatten verschmelzen (=sich unsichtbar machen)
  • Irrlichtgestalt, wenn gestorben (bewegt sich als Geist schneller)
  • widerstandsfähig gegen Naturschaden
  • Ausweichchance erhöht
Teldrassil Druide, Jäger, Schurke, Priester, Krieger, Todesritter
Zwerg
  • kann Steingestalt annehmen (=entfernt Gift - & Blutungseffekte)
  • Waffenkunde mit Schußwaffen (um +5) erhöht.
  • widerstandsfähig gegen Frost
  • Schatzsuche (Schatzkisten werden auf der Minimap angezeigt)
Dun Morogh Jäger, Schurke, Paladin, Priester, Krieger, Todesritter
Die Horde
Blutelf
  • Fertigkeit "Verzauberkunst" um 10 erhöht.
  • Bringt alle Gegner im Umkreis von 8 Metern 2 Sek lang zum Schweigen und stellt 5 + 1/Stufe% Mana wieder her (2 Min Abklingzeit)
  • Chance von Zaubern getroffen werdet um 2% verringert
Immersangwald Jäger, Schurke, Paladin, Hexenmeister, Magier, Priester, Todesritter
Ork
  • Erhöht Angriffskraft um (Stufe*4)+2 pro Charakterstufe (2 Min Abklingzeit)
  • Verringert die Dauer aller wirkenden Betäubungseffekte um zusätzliche 15%.
  • Erhöht den verursachten Schaden der Begleiter von Jägern, Hexenmeistern und Todesrittern um 5%.
  • Waffenkunde von Äxten und Zweihandäxten um 5 erhöht.
Durotar Jäger, Schurke, Schamane, Hexenmeister, Krieger, Todesritter
Taure
  • Betäubt 2 Sek lang bis zu 5 Feinde im Umkreis von 8 Metern (2 Min Abklingzeit)
  • Basisgesundheit um 5% erhöht
  • Kräuterkundefähigkeit um 15 erhöht.
  • Verringert die Chance, von Naturzaubern getroffen zu werden, um 2%.
Mulgore Druide, Jäger, Schamane, Krieger, Todesritter
Troll
  • Erhöht Euer Angriffstempo um 10% bis 30%. Bei voller Gesundheit wird das Tempo um 10% erhöht, um 30%, falls Ihr beim Aktivieren der Berserkerfähigkeit schwer verletzt seid. (3 Min Abklingzeit)
  • Gesundheitsregenerationsrate um 10% erhöht. 10% der gesamten Gesundheitsregeneration kann während des Kampfes weiterlaufen.
  • An Wildtieren verursachter Schaden wird um 5% erhöht.
  • Chance, mit Wurfwaffen einen kritischen Treffer zu erzielen, wird um 1% erhöht.
  • Chance, mit Bögen einen kritischen Treffer zu erzielen, wird um 1% erhöht.
  • Verringert die Dauer aller bewegungseinschränkenden Effekte um zusätzliche 15%.
Durotar Jäger, Magier, Schurke, Priester, Schamane, Krieger, Todesritter
Untoter
  • Entfernt jegliche Bezauberungs-, Furcht- und Schlafeffekte. (2 Min Abklingzeit)
  • Kannibalismus (2 Min Abklingzeit)
  • Unterwasseratmung hält 233% länger an als normal
  • Verringert die Chance, von Schattenzaubern getroffen zu werden, um 2%.
Tirisfal Magier, Priester, Schurke, Hexenmeister, Krieger, Todesritter

Wahl der Klasse

Die Wahl der Klasse bestimmt die Fähigkeiten eines Charakters am stärksten. Die Klasse legt fest, welche Rüstungen ein Charakter anlegen kann, welche Attribute er in besonderem Maße besitzt und vor allen Dingen, welche Fähigkeiten er beherrscht. Auch wenn es sicherlich Überschneidungen zwischen den einzelnen Fähigkeiten der Klassen gibt, spielen sich die einzelnen Klassen doch sehr unterschiedlich, weshalb erfahrene Spieler häufig mit einem neuen Charakter das Spiel aus anderer Sicht neu beginnen, nachdem sie das Spiel bereits lange Zeit mit einem anderen Charakter gespielt haben.


Die Fähigkeiten der erinzelnen Klassen sind sehr grob in der Folgenden Tabelle dargestellt:


Klasse Kurzbeschreibung erlaubte Rassen
Druide kann seine Gestalt wandeln und daher vielseitig sowohl als Kämpfer agieren als auch zaubern Nachtelf, Taure
Hexenmeister besitzt einen Dämon als Begleiter und tötet Gegner mit langanhaltenden Flüchen Gnom, Mensch, Ork, Untoter
Jäger Besitzt ein Tier, das für ihn im Nahkampf kämpft und ist selber ein guter Fernkämpfer Nachtelf, Ork, Taure, Troll, Zwerg
Krieger gefährlicher Nahkämpfer mit hohem Schaden und Rüstungsschutz Gnom, Mensch, Nachtelf, Ork, Taure, Troll, Untoter, Zwerg
Magier verursacht viel Schaden durch Zauber, aber sehr verwundbar im Nahkampf Gnom, Mensch, Troll, Untoter
Paladin Nahkämpfer mit hohem Rüstungsschutz und der Fähigkeit "Buffs" und Heilung zu gewähren Mensch, Zwerg, Blutelf
Priester Zauberer mit der Fähigkeit "Buffs" und Heilung zu gewähren und Tote wiederzuerwecken Mensch, Nachtelf, Troll, Untoter, Zwerg
Schamane kann sich mit Totems verstärken und mit der Fähigkeit "Buffs" zu gewähren Ork, Taure, Troll
Schurke gefährlicher Nahkämpfer, der sich heimtückisch anschleichen und hohen Schaden machen kann. Jedoch nur schlecht gerüstet. Gnom, Mensch, Nachtelf, Ork, Troll, Untoter, Zwerg
Todesritter erste sog. "Heldenklasse" in World of Warcraft! starker Nahkämpfer, der seine Gegner zusätzlich mit Zaubern und Krankheiten bekämpft, sowie zur Unterstützung untote Begleiter beschwören kann. Zudem hoher Rüstungsschutz. alle


  • Falls man plant, in einer Gruppe mit anderen zusammen zu spielen, bietet es sich oft an, möglichst viele verschiedene Klassen in der Gruppe vertreten zu haben. Falls also in der zukünftigen Gruppe noch eine Klasse fehlt, böte es sich an, eben diese auszuwählen und die Gruppe so mit gänzlich neuen Fähigkeiten zu verstärken.
  • Ansonsten bietet sich für Anfänger möglicherweise zunächst die Wahl eines Kriegers oder eines Paladins an, da diese sehr "robust" und am Anfang relativ einfach zu spielen sind.
  • Am allerwichtigsten richtet sich die Frage nach der "richtigen" Klasse an die eigenen Vorlieben. Ist man lieber ein hochgerüsteter Kämpfer, der im Kampf kaum zu besiegen ist oder etwa ein machtvoller Magier, der seine Gegner mit gefährlichen Zaubersprüchen vernichtet oder sagt einem doch eine der anderen Klassen noch mehr zu. Der Spielspaß hängt am Wesentlichsten davon ab, dass man sich mit der Rolle, die man im Spiel angenommen hat identifizieren kann und ob man Freude an den Stärken (und natürlich auch mit den Schwächen) und Fähigkeiten seines Charakters hat.


Hinweis Einige erfahrene Spieler versuchen sich darin, reine Gruppen aus nur einer Klasse zu spielen. Dies kann jedoch dazu führen, dass die einzelnen Identitäten sehr uniform sind. Ausserdem ist eine solche Gruppe nicht nur schwieriger zu spielen. Es stehen ihr auch die Spezialeigenschaften der anderen Klassen nicht zur Verfügung.