Juwelenschleifen

Aus Einsteigerwissen zu World of Warcraft (WoW)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amazon-Werbung

Grundlagen

Das Juwelenschleifen gehört zu den Hauptberufen. Ein Spieler kann insgesamt nur zwei Hauptberufe erlernen. Das Juwelenschleifen ist ein Handwerkerberuf, mit dem sich Schmuckstücke herstellen lassen, die die Attribute der Helden verbessern. Darüber hinaus kann der Juwelenschleifer später im Spiel Rüstungen sockeln, die sich auf diese Weise verstärken lassen. Als Juwelenschleifer kann man entweder Bergbau als Zweitberuf wählen, mit man selbst die als Rohstoffe benötigten Edelsteine sammeln kann oder man kann einen anderen Zweitberuf wählen. In diesem Fall muss man die Rohstoffe allerdings auf andere Weise erwerben. Einige Rohstoff-Edelsteine kann als Beute von Gegnern oder in Schatzkisten erwerben. Natürlich besteht auch immer die Möglichkeit, Edelsteine von befreundeten Mitspielern zu erhalten. Zu guter Letzt kann man alle benötigten Rohstoffe auch im Auktionshaus kaufen, wobei allerdings die Preise für Rohmaterialien in den meisten Fällen hoch sind. Zudem kosten Rohmaterialine üblicherweise mehr als die fertig hergetsellten Produkte, die man mit einem Handwerksberuf erzeugt

Das Juwelenschleifen ist Teil der Erweiterung Burning Crusade und steht nur nach Installation dieser Erweiterung zur Verfügung. Darum gibt es Lehrer für den neuen Beruf auch nur auf der Azurmythosinsel (Farii 45,25 (Die Exodar)), im Immersangwald (Aleina 48,48) und in der Scherbenwelt. Diese Gebiete existieren ebenfalls nur nach Installation von "Burning Crusade".

Anwendung

Der Juwelenschleifer stellt aus Edelsteinen Schmuckstücke her. Als weitere "Zutat" benötigt er außerdem ein Juwelenschleiferset, das man bei speziellen Händlern in der Nähe von den Juwelenschleiferlehrern erwerben kann. Wenn der Juwelenschleifer die nötigen Zutaten besitzt, kann er zu jeder Zeit und jeder Stelle die Fähigkeit "Juwelenschleifen" aktivieren und seine Produkte herstellen.

Nutzen

Jeder Charakter kann als Teil seiner Rüstung Schmuckstücke tragen. Da man diese selten und auch erst etwas später im Spiel findet, sind Schmuckstücke oft auch recht gut im Auktionshaus verkäuflich. Allerdings liegen die Preise für fertige Schmuckstücke, wie oben erwähnt, meist über den Kosten für die dafür benötigten Rohstoffe. Darüberhinaus kann der Juwelenschleifer gesockelte Rüstungen (gibt es erst sehr spät im Spiel) durch Edelsteine aufwerten, was ebenso begehrt ist, da gerade im Endgame jede Verbesserung der Charakterwerte ausgenutzt wird.