Weltkarte

Aus Einsteigerwissen zu World of Warcraft (WoW)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Werbung buchen bei http://www.pooq.org/werbungbuchen.phpSlampoet - Poetry Slam Ebook bei Amazon

Grundlagen

Aufteilung der Welt

Kontinente

In "World of Warcraft" gibt es insgesamt drei Kontinente, sowie eine weitere kleine Welt, die im All liegt. "Kalimdor" und "Das östliche Königreich" sind die Kontinente die der Charakter zu Beginn seiner Entwicklung bereisen kann. "Die Scherbenwelt" , eine weit entfernte kleine Welt im All, kann frühestens mit dem Erreichen der Stufe 58 betreten werden und erfordert die kostenpflichtige* Spielerweiterung "Burning Crusade". Der dritte Kontinent "Nordend" benötigt die kostenpflichtige* zweite Spielerweiterung "Wrath of the Lich King".

Die Reise zwischen "Kalimdor" und "Das östliche Königreich" erfolgt durch Schiffe (Allianz) und Zeppeline (Horde), die von bestimmten Orten aus starten. Der Zugang zur Scherbenwelt erfolgt über "Das große Portal" auf 59,60 in der Region "Verwüstete Lande".

* Die Software der Erweiterung muß einmalig erworben werden. Die monatlichen Spielgebühren erhöhen sich durch Installation der Erweiterung nicht.

Regionen

Jeder Kontinent zerfällt in etwa 20 Regionen, die alle ein unterschiedliches Aussehen und unterschiedliche Schwierigkeitsstufen besitzen. Ein Anfänger wird sich zu Beginn erst einmal in seiner Startregion aufhalten und die dortigen Aufträge erfüllen, bis er mächtig genug ist, nach und nach die weiteren Regionen zu bereisen. Das Reisen zwischen den Regionen erfolgt entweder zu Fuss oder später durch das Benutzen von Flugroute. Jede Region ist zumeist durch Wasser oder Gebirgszüge begrenzt, so dass das Reisen von einer Region zur anderen nur an bestimmten Durchgangspunkten möglich ist. Diese Durchgänge werden in dieser Anleitung in den Regionsbeschreibungen angegeben.

Regionen haben zusätzlich die Eigenschaft, dass sie einer der beiden Fraktionen "Horde" oder "Allianz" gehören oder "Umkämpftes Gebiet" sind.

Gebiete

Jede Region zerfällt wiederum in etwa ein Dutzend Gebiete. Die Übergänge zwischen den Gebieten sind zumeist fließend und die Grenzen zwischen den Gebieten sind offen. Wenn man ein Gebiet erstmalig betritt, erscheint eine entsprechende Meldung und man erhält eine geringe Menge an Erfahrungspunkten als Belohnung. Darüberhinaus wird das entdeckte Gebiet fortan auf der Kartenansicht gezeigt.

Kartenansicht

Neben der Orientierungskarte rechts oben auf dem Bildschirm, die das aktuelle Geschehen in der unmittelbaren Umgebung zeigt, kann man sich zu jeder Zeit eine statisch Übersichtskarte von der gesamten Spielwelt anzeigen lassen. Die Karte kann man durch Drücken der Taste "M" aufrufen. Durch einen Rechtsklick auf die Karte erhält man die nächst gröbere Übersicht. Durch einen Linksklick auf ein Teilgebiet wird die Karte des angeklickten Gebiets ausgewählt. Durch "herauszoomen" und wieder "hineinzoomen" kann man die Karte von jeder Region der Spielwelt aufrufen. Folgende Detailgrade von Karten stehen zur Verfügung


Hauptstadt (falls man sich dort befindet) Region Kontinent Kontinente Spielwelt


Beim Aufruf zeigt die Karte zunächst die detaillierteste Karteneinstellung, also die Hauptstadt, wenn man sich gerade in einer solchen befindet, ansonsten die Region, in der man sich befindet. Bereits entdeckte Gebiete innerhalb der Region werden farbig angezeigt, noch unentdeckte Regionen bleiben braun. Auf der Regionenkarte läßt sich gut die Lage wichtiger Orte entdecken und außerdem sind die Grenzen der Region eingezeichnet, was helfen kann mögliche Durchgänge zu finden.

In der Detailstufe "Kontinent" werden die Regionen des gewählten Kontinents dargestellt, deren Namen angezeigt werden, wenn man (ohne zu Klicken) mit der Maus darauf zeigt. Dies ist eine wichtige Hilfe für fortgeschrittene Anfänger, die allmählich in andere Regionen geschickt werden, und diese suchen müssen, um dort Aufträge zu erfüllen.

Die Detailstufen "Kontinente" und "Spielwelt" zeigen nur sehr allgemeine Übersichten über die Gesamtwelt. Sie dienen aber zur Navigation zwischen den Detailkarten auf verschiedenen Kontinenten. Die Karte der "Spielwelt" íst allerdings nur nach der Installation der oben bereits erwähnten Erweiterung "Burning Crusade" notwendig und verfügbar.


Koordinaten

Jede einzelne Region ist intern in ein Kordinatenraster auf geteilt. Die vier Eckpunkte dieses Rasters lauten:

  • links oben (0,0)
  • rechts oben (100,0)
  • links unten (0,100)
  • rechts unten (100,100)

Die allerdings die Regionen nicht quadratisch sind und es kleinere und größere Gebiete sind, wird in keiner Region das komplette theoretisch verfügbare Raster aufgebraucht. Der Punkt (100,100) ist also in keinem Gebiet erreichbar, da man zuvor an eine Begrenzung gelangt oder in eine benachbarte Region übergewechselt ist.


Koordinaten sind ein wichtiges Hilfsmittel bei der Benennung von Orten auf der Karte. Daher finden sich in diesem Wiki bei Ortbeschreibungen (zum Beispiel in den einzelnen Questhilfen) fast immer Koordinaten, da diese kurz und präzise den Zielort angeben.


Achtung: Die Hauptstädte haben eine eigene Karte und ein eigenes Koordinatensystem, dass sich von dem der Region, in der sich die Hauptstadt befindet, unterscheiden. Befindet sich ein Ort in einer Hauptstadt, so sind die Koordinaten immer die Koordinaten der Hauptstadt und nicht die der Region. In vielen, aber nicht allen, Fällen wird durch fette Schreibweise der Koordinaten nochmal deutlich gezeigt, dass es sich um Hauptstadt-Koordinaten handelt.


Hinweis: Koodinaten in kursiver Schrift zeigen an, dass das Ziel wandert. Es wurde am angegebenen Ort angetroffen und kommt dort auch wieder vorbei, doch es kann sein, dass es sich zum Zeitpunkt des Besuchs gerade an einem anderen Punkt seiner Wanderroute befindet.


Leider werden die Koordinaten in der Standardkonfiguration des Spiels nicht angezeigt. Es gibt allerdings Addons, die die Koordinaten der aktuellen Position in die Minimap einblenden. Wer keine Addons installieren kann oder will kann sich immer noch mit einer primitiven Methode mit Zettel und Stift behelfen, in dem er bekannte Positionen grob auf einem Blatt Papier festhält und aus den angegebenen Koordinaten die Richtung berechnet:

Beispiel Auftraggeber befindet sich auf (23,47) und das Questziel auf (85,22). Mit etwas Rechenkunst sieht man: das Questziel befindet sich weit östlich vom Auftraggeber, denn (85,x) ist ein Ort nahe am Ostrand der Karte, während (23,x) eher im Westen liegt. Der Unterschied zwischen Ziel und Start 85-23=62 deutet auf einen weiten Weg hin. Nachdem man dies gesehen hat (geht mit etwas Übung mit einmal hingucken), macht man das gleiche mit den hinteren Kordinaten (x,47) und (x,22) und stellt fest, dass der Ziel Ort 25 Einheiten nördlich vom Auftraggeber liegt. Ziel ist also 65 Einheiten östlich und 25 Einheiten nördlcih. Mit etwas Übung hat man rasch ein Gefühl für den groben Umgang mit den Koordinaten. Wesentlich praktischer bleibt aber das Einblenden der Koordinaten durch ein Addon.